News

Stefan Lex vom FC Ingolstadt 04 und Prof. Dr. Florian Kainz vom IfFM beim Schanzer Jahresauftakt

Folge 10: IfFM-Inside!

Stefan Lex meldet sich per Videobotschaft!

Ich finde es absolut gut, wenn sich Spieler neben der sportlichen Karriere ein zweites Standbein aufbauen

Die zehnte Ausgabe unserer Serie IfFM-Inside steht an!

Stefan Lex, seines Zeichens Angreifer beim Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt 04, wendet sich mit einer Videobotschaft an die Zuhörer unserer IfFM-Reihe. Aus der Sicht eines Profispielers schildert er die Wichtigkeit einer Ausbildung neben der aktiven Karriere. „Man kann durch ein Studium neben der sportlichen Laufbahn den Druck, es unbedingt sportlich schaffen zu müssen, ein Stück weit von sich nehmen“, sagt der gebürtige Erdinger. „Aus Erfahrung weiß ich, dass es durch eine schwere Verletzung sofort vorbei sein kann – man muss an die Zeit nach dem Karriereende frühzeitig denken.“

So sieht er es als hohes Gut an, wenn sich die sportliche Laufbahn und die berufliche Aus- und Weiterbildung vereinen lassen. Durch das semivirtuelle Konzept der Hochschule für angewandtes Management konnte Stefan Lex den Bachelor of Arts im Bereich Sportmanagement erfolgreich absolvieren. „Ich kann jedem Spieler, vor allem jedem jungen Spieler, nur raten, sich nebenbei etwas aufzubauen“, gibt der 33-fache Bundesligaspieler Tipps für aktive Profis und die, die es werden möchten.

Wer sich speziell im Fußball effektiv weiterbilden möchte, dem sei der brandneue Studiengang Fußballmanagement ans Herz gelegt. Hohe Praxisorientierung und spannende Module zeichnen diesen einzigartigen Kurs aus.
Hier könnt ihr euch dafür anmelden.