3. Social Media Expertentagung

3. Social Media Expertentagung

Eine geeignete Content-Strategie bildet das Fundament für erfolgreiche Social Media Arbeit

Am Freitag, den 10.07.2015, veranstaltete das Institut für Fußballmanagement in Kooperation mit der Hochschule für angewandtes Management die 3. Social Media Expertentagung. Prof. Dr. Florian Kainz und Prof. Dr. Tobias Haupt hießen ausgewählte Vereine, Verbände und Agenturen aus der Welt des Spitzensports wurden zu einer Expertenrunde willkommen, um die vielfältigen Möglichkeiten und Chancen, aber auch die daraus resultierenden Gefahren und Hürden neuer innovativer Einnahmequellen zu diskutieren.

Das digitale Versprechen einlösen – Welcome to the desert of the real

Den Auftakt gab die Präsentation von Herrn Sven Krüger (T-Systems International GmbH). Hierbei ging es um die Auswirkung von Digitalisierung auf Kommunikation und Interaktion mit Kunden. Anhand des Best Practice Beispiel „Marketing im Cyber Physical Kontext“ wurde den Teilnehmern dieses Thema nähergebracht.

Neue Märkte, Trends und Entwicklungen im Spitzensport

Anschließend folgte Herr Prof. Dr. Tobias Haupt (Institut für Fußballmanagement). In seinem Vortrag ging es um unterschiedliche neue Märkte und zeigte die damit verbundenen zahlreichen neue Möglichkeiten der Kapitalisierung auf.

Abgeschlossen wurde die 3. Social Media Expertentagung von einer Podiumsdiskussion zum Thema „Neue und innovative Einnahmequellen im Spitzensport: Chancen & Herausforderungen im strategischen Social Media Marketing“. Im Verlauf der Podiumsdiskussion wurde zunehmend deutlicher, dass sich Social Media Marketing als Trend gefestigt hat. Laut der anwesenden Experten wird sich Social Media daher nachhaltig im Marketingmix etablieren. In Kombination mit nahezu unbegrenzten technischen Möglichkeiten, sind potenzielle Einnahmequellen in diesem Segment noch kaum realistisch einschätzbar.

Strategische Entwicklung des Social Media Marketings notwendig

Gleichzeitig wurden die unterschiedlichen Herausforderungen und Schwierigkeiten vieler Vereine und Verbände im Bereich des Social Media Marketings klar aufgedeckt. Investitionen in Social Media Strategien oder personelle Ressourcen werden, bis auf wenige Ausnahmen, bislang lediglich sehr zurückhaltend getätigt. Um in den kommenden Jahren nicht den Anschluss zu verlieren, wird es für Vereine und Verbände vor diesem Hintergrund essentiell sein, den Nachholbedarf im Bereich Social Media aufzuarbeiten. Die Basis, um im Social Media Marketing erfolgreich zu arbeiten und daraus auch einen finanziellen Mehrwert zu erzielen, ist eine Investition in eine ganzheitliche Social-Media-Marketing- und -Content-Strategie, einen ganzheitlichen Kommunikationsplan und ein daran anschließendes Social-Media-Controlling-System zur Erfolgskontrolle der umgesetzten Social-Media-Marketing-Maßnahmen.

gruppenfoto_web_01_4653f97510

Die Referenten der Expertenrunde von links: Jonas Hummels (SpVgg Unterhaching), Christoph Herberth (Institut für Fußballmanagement), Andre Fulczyk (Deutscher Fußball Bund), Florian Maier (HAM-Absolvent), Sven Krüger (T-Systems International GmbH), Prof. Dr. Florian Kainz (Institut für Fußballmanagement), Prof. Dr. Tobias Haupt (Institut für Fußballmanagement)